Rejoice e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

1/2006

Presse


\\localhost\C$\@GMT-2012.03.13-11.43.39\Users\Kerstin\Desktop\Web5 Evolution8\Website Rejoice\Presseberichte\presse-12-20-2006.jpg
Error File Open Error


"Gottes Licht scheint in die Herzen" – betont einfühlsam gestaltete der Jugendchor "Rejoice" das Programm seines Weihnachtskonzerts in der St. Gallus-Kirche. Foto: Ziesecke






Festliches Konzert vor 20. Geburtstag

Christlicher "Rejoice"-Chor feiert 2007 Jubiläum

Urberach (chz) - Ein weihnachtlich stilles, festliches Konzert gab der "Rejoice"-Chor am Nachmittag des dritten Adventssonntags in der Gallus-Kirche. Unter der Leitung von Peter Krausch, der sie seit zwölf Jahren betreut, trugen die 23 Sängerinnen und Sänger überwiegend neues deutsches geistliches Liedgut vor, wobei der Schwerpunkt auf Liedern mit Arrangements von Jochen Rieger lag. Doch auch "Psalite", ein anonymer Text aus dem 16. Jahrhundert mit Musik von Michael Praetorius, füllte die Kirche mit eindrucksvollem Klang.

Mit Ausnahme von "De King is born today", einem wunderschönen A-cappella-Stück von Oliver Gies, begleitete Felix Thoma die Gruppe einfühlsam am Keyboard. Einen warmen Abschluss bildete "Gottes Licht scheint in die Herzen", der Titel, der dem Konzert auch seinen Namen gab. Er beendete ein hochklassiges und sehr bewegendes Musikerlebnis.

Nächste Aktivitäten von "Rejoice" werden 2007 Auftritte zum 20. Geburtstag des christlichen Chores sein. 1987 hatte Gaby Rösler den damaligen Taizé-Chor ins Leben gerufen, der nach zwei Jahren in "Rejoice" umbenannt wurde und zu den Gesängen aus Taizé auch klassische Literatur, moderne christliche Chormusik sowie Gospels und Spirituals ins Repertoire nahm. Das Ziel von "Rejoice" ist in seiner Satzung verankert: "Gott loben und preisen und gleichzeitig andere Menschen erfreuen."

Offenbach-Post, vom Mittwoch, 20. Dezember 2006 (online)


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü